Wichtige Informationen in Bezug auf die Menschenweihehandlung

 

Ein sensibler Moment – ohne Gemeindekommunion – mit Anwesenheitsliste
So sehr wir uns alle auf die persönlichen Begegnungen freuen, so erfordert dieser Moment in zweifacher Weise unsere Achtsamkeit. Zum einen sind uns für die Veranstaltungen Schutz- und Vorsichtsmassnahmen auferlegt, die wir einhalten sollen und wollen (siehe Aushang). Zum anderen soll das Befolgen von Empfehlungen, wie das Tragen von Schutzmasken und das Vermeiden vom Händegeben, mit grösster Selbstverständlichkeit möglich sein. Wir sind sicher, dass beides mit gebührender Sensibilität gelingen wird.

Dazu gehört auch, dass wir weiterhin auf die Gemeindekommunion verzichten müssen und wir Sie deshalb bitten, für eine individuelle Spende der Kommunion sich an einen von uns Priestern zu wenden.
Ebenso sind wir angewiesen, bei allen Anlässen eine Anwesenheitsliste zu führen und diese zwei Wochen aufzubewahren. Sie erleichtern den Vorgang, wenn Sie jeweils ein Zettelchen mit dem Datum, Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer schon mitbringen und in ein bereit gestelltes Körbchen hineinlegen.

Bei zwei Meter Abstand- zusätzliche Handlungen - mit Voranmeldung
Sowohl beim Herein – als auch beim Hinausgehen, sowie bei den Kultushandlungen selbst, sollen wir den gebotenen Abstand von 2 Metern einhalten. Für unsere Räume bedeutet dies, dass höchstens 30 Personen jeweils anwesend sein können. So haben wir beschlossen, manche Handlungen oder Veranstaltungen zwei Mal abzuhalten. Dies macht aber eine vorausgehende Anmeldung für die jeweilige Teilnahme an Sonn- und Feiertagen erforderlich. Wir bitten Sie, uns im Gemeindebüro telefonisch (044 251 15 85) oder per Mail (zuerich(at)christengemeinschaft.ch) Ihren jeweiligen Wunsch, spätestens am Vortag zu melden. Ohne Gegenbericht können Sie dann davon ausgehen, dass der Platz für Sie vorgesehen ist.

 

ZURÜCK